Beauty

Der neue OMBRE PREMIERE Lidschatten von CHANEL und was er mit den Ratschlägen meiner Oma zu tun hat

„You always need a little treat“, schrieb mir eine meiner wenigen und hochgeschätzten Instagram followern, als ich das Bild mit den CHANEL Lidschatten postete. Und wie Recht sie hat! Natürlich kann man es sich nicht immer leisten, aber mal ehrlich, wir sind schon erwachsen genug zu wissen, dass der Reiz vieler Dinge nicht an letzter Stelle in ihrer Unerreichbarkeit liegt. 
Da, wo ich her komme, dauern die Sommerferien eine halbe Ewigkeit oder etwas genauer von Ende Juni bis Mitte September. Weit unten im Süden, wo die Luft vor Hitze zittert und das Leben ganz andere Farben hat, bei meiner Oma, habe ich  jedes Jahr  die Sommermonate verbracht. Drei Monate sind einfach zu wenig, um lange genug im Schatten des alten Apfelbaums „Der Graf von Monte Christo“ zu lesen, um im Garten zwischen den Maulbeerbäumen mit dem in der Sonne heiß gewordenem Wasser im alten Zinkbottich zu baden, zu kurz, um genug Kirschen zu pflücken und den Bienen beim Honig sammeln zuzugucken. Das Ende der Ferien riß jedes Jahr mein Herz in Stücken und ich sagte jedes Mal zu Oma: „Oma, ich wünschte, es wäre für immer Sommer!“ Und Oma antwortete dann: “ Es ist schon richtig so, sonst würdest du doch gar nicht wissen, wie schön eigentlich Sommer ist!“

Na ja, und so ist es wohl mit all den schönen Dingen im Leben. Meine Oma hat Recht gehabt, ohne Wünsche und Ziele gibt es kein erfülltes Leben. Und manchmal ist auch nur der Weg das Ziel. Man muss sich auf Erfahrungen einlassen können, um den richtigen Weg zu finden. Sich unvoreingenommen ins Leben begeben, dass ist nicht leicht und erfordert Mut. Denn nichts ist vorgeschrieben auf unserem Weg, oder um den Schriftsteller Eduardo Mallea zu zitieren mit einem Satz , das eines meiner Lieblingsbücher „The Sheltering Sky“ con P. Bowles vorangestellt ist: Das Schicksal eines jeden Menschen ist „nur insofern ein persönliches, als es etwas zu gleichen scheint, was längst in seiner Erinnerung ist.“

Was hat das alles mit CHANEL Lidschatten zu tun?! Einiges! Ich schreibe hier aus einem ganz normalem Alltag heraus, so wie er bei den meisten Frauen und Müttern heutzutage ist: hektisch, alle Kräfte raubend, immer wieder herausfordernd, monoton. Zwischen Arbeit, Kind und Familie bleibt wenig Zeit, um sich was Gutes zu tun. Klar, habe ich den besten Ehemann der Welt, doch er steckt auch bis zum Hals im Alltagsstreß, viel Zeit und Kraft, mich als Frau auf Händen zu tragen, bleibt da nicht. 

Und da kommt so ein CHANEL Lidschatten ins Spiel. Ich bin Gegner von dem Sich-für-irgendwas-belohnen-System. Das ist mir zu pragmatisch, zu fad. Aber wenn es gerade geht, überlege ich gründlich und leiste mir etwas Tolles, was mit einem klitzekleinen Hauch von Luxus den Alltag umhüllt und ein wenig Glamour ins Gesicht und in die Seele zaubert. Etwas Kleines, chic verpackt und zart duftend, das mich in wenigen Handgriffen in eine Königin verwandelt. Etwas Kleines, Pudriges und Glattes, was sofort Wirkung hat und alles andere in den Schatten stellt. Dann brauche ich auch nur diesen einen Lidschatten morgens und nicht fünf andere, die alle zusammen nicht so sind, wie er.

Ich kann nur sagen, Damen, kauft CHANEL! Das Puder kann dann auch von der Drogerie sein, zumal es darunter auch ganz Gute gibt!😉


CHANEL  Puderlidschatten OMBRE Premiere  in 14 Talpa, 32€ hier

CHANEL  Cremelidschatten OMBRE Premiere in 808 Lilas d’or, 32€ hier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s